Die Luzerner Mezzosopranistin studiert bei Prof. Peter Brechbühler Bachelor of Arts Vokal Klassik an der Hochschule Luzern - Musik.

 

Bereits ab der Primarschule sang sie im Mädchenchor „InVoice“ der Musikschule Luzern und erhielt Stimmbildungsunterricht. Während dem Gymnasium sammelte sie im Verein „Musical Fever“ nicht nur Bühenerfahrung, sondern erhielt als Teil des Vorstands- und Leitungsteams auch wertvolle Einblicke in die Organisation von Musicalproduktionen. Trotz tiefer Verbundenheit zur Musik entschied sich Julia Zeier nach dem Gymnasium zum Studium FH Hebamme in Bern, welches sie 2014 erfolgreich abschloss. 2016 entschied sich Julia Zeier ihre Leidenschaft zur Musik auch beruflich weiterzuverfolgen und begann ein Jahr später das Studium an der Hochschule Luzern.

 

Zurzeit singt sie in der Cappella der Hofkirche als Stimmführerin Vokalwerke von der Renaissance bis zur Moderne. Im Moment setzt die Cappella in einem fünfjährigen Zyklus einen Schwerpunkt auf die Musik von Heinrich Schütz. Weiter ist die Luzernerin  immer mehr als Solistin in Gottesdiensten und Konzerten zu hören.

 

Seit 2009 ist sie Teil des 21st Century Chorus. Dieser tritt mit dem 21st Century Orchestra nicht nur regelmässig im KKL auf, sondern wirkte bei diversen Gastauftritten unter anderem  im Lincoln Centre in New York oder der Royal Albert Hall in London mit.

 

Neben den diversen sängerischen Tätigkeiten engagiert sich Julia Zeier in der Theatergruppe „Theater im Paul – TiP“. Bereits als Kind stand sie dort regelmässig auf der Bühne. Inzwischen ist sie Mitglied der Produktionsleitung, Regieassistenz, ist für die Einstudierung des Gesangs verantwortlich und steht meist auch selbst auf der Bühne.